Einbaum-Bau in den Pfahlbauten - Werkzeuge von damals zum Ausprobieren

 

Unteruhldingen - (LifePR) - Einbäume gehören zu den ältesten Wasserfahrzeugen der Menschheit. Etwa 85 wurden bis heute in der Schweiz, 55 in Südwestdeutschland gefunden. Doch wie wird aus einem Eichenstamm ein schwimmfähiges Boot? 

Einbäume gehören zu den ältesten Wasserfahrzeugen der Menschheit (Bild: Brücke-Osteuropa, Lizenz: CC)

Das erfährt man in den Pfahlbauten Unteruhldingen am Bodensee vom 12. bis 16. Juni. Im Steinzeitparcours bauen die Handwerker des Freilichtmuseums einen Einbaum nach. Im Mitmach-Bereich können die Besucher selbst Hand anlegen.

Mit nachgemachten Dechseln und Beilen gibt es reichlich Gelegenheit, die Werkzeuge von damals auszuprobieren. Für den wissenschaftlichen Hintergrund sorgen Archäologen des Museums, die über die Hintergründe zur Unterwasserforschung und zu den ersten Wasserfahrzeugen berichten. Der Steinzeitparcours hat bis zum Ende der Pfingstferien am 18. Juni täglich bis 18 Uhr geöffnet. Im Pfahlbaukino werden bis Ferienende spannende Archäologiefilme wie die "Steinzeitkinder" auf einer Großbildleinwand gezeigt. Die Sonderausstellung "Das Erbe der Pfahlbauer" zeigt über als 1000 Originale aus den Pfahlbau Fundstellen rund um den Bodensee. Das Pfahlbaumuseum mit seinen 23 Hausrekonstruktionen aus der Stein- und Bronzezeit ist täglich von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet (letzter Einlass 18.00 Uhr). Mehr Infos unter www.pfahlbauten.de.

 

 

 

 
admg   

Look at my stuff on