Das neue Viva-Schiff kommt im Juni 2021

Die Räume und Gänge der «Viva One» sollen hell und offen gestaltet sein. Bild: Viva Cruises
article inline
 
 
 

Die «Viva One» ist der erste Neubau, der unter der Flagge der jungen Reederei Viva Cruises kreuzen wird. Es wird nicht das einzige neue Schiff bleiben.

Im nächsten Jahr steht ein grosser Meilenstein für das junge Schifffahrtsunternehmen Viva Cruises, das zum Schweizer Flussreisenspezialisten Scylla AG gehört, an: Der erste Neubau, der unter der eigenen Flagge fährt, wird im Juni 2021 in Dienst gestellt. Die «Viva One» wird in der Werft «Initium» in Hardinxveld, Südholland gebaut. Mit den Arbeiten begonnen wird im März 2020. Das Flusskreuzfahrtschiff wird im Juni die Jungfernfahrt von Frankreich nach Passau antreten. Sie ist neben der «Viva Tiara» das zweite Schiff der Flotte, das unter der Flagge von Viva Cruises fährt. Sie ist jedoch der erste Neubau des Unternehmens.

«Wir planen den Bau weiterer Schiffe», sagt Andrea Kruse, COO von Viva Cruises und führt weiter aus: «Momentan konzentrieren wir uns auf unseren Neuzugang und sind sehr glücklich, dass wir mit Viva One das erste Schiff in unserer Familie begrüssen können, das genau nach unseren Vorstellungen und unserem Konzept gebaut wird.»

Viva Cruises steht für einen legeren Lifestyle, was auf dem neuen Schiff umgesetzt wird. Das bedeutet unter anderem, dass die Bereiche offen und weit sind. In den Panoramalounges haben Gäste den Weitblick auf die vorüberziehende Landschaft. Die 87 Zweibettkabinen und acht Suiten sind stilvoll und komfortabel eingerichtet. An Bord steht den Passagieren die Nutzung des Spa-Bereichs mit Dampfbad, Sauna und Pool offen, genauso wie das moderne Fitnessstudio.

Von Frankfurt nach Passau

Kulinarisch bietet das Schiff einiges: In zwei Restaurants und dem Viva Bistro werden von frühmorgens bis spätabends Köstlichkeiten aufgetischt – von klassischen Burgern bis hin zu feinen Kreationen im Spezialitätenrestaurant «Moments». «Wir wollen unsere Gäste nach allen Regeln der Kochkunst verführen, so dass sie die Leidenschaft in jedem Gang schmecken», verspricht das Küchenteam. Die Tischzeiten sind flexibel und die Plätze frei wählbar.

Für den Betrieb wird auf modernste Hybridtechnologie gesetzt. Der Antrieb erfolgt über den Kraftstoff GTL, welcher den CO2-Verbrauch reduziert und Emissionen senkt. Durch die Beigabe vom Biotreibstoff ChangeTL soll die Ökobilanz zusätzlich verbessert werden. Weitere Umweltschutzmassnahmen sind die durchdachte Routenplanungen, der Einsatz natürlicher Materialien, die Vermeidung von Plastik und ein veganes Essensangebot.

Die Jungfernfahrt der Viva One vom 26. Juni bis 3. Juli 2021 führt von Frankfurt nach Passau. Dabei passiert das Schiff die mittelalterliche Fachwerkstadt Miltenberg, der zum Weltkulturerbe gehörenden Alstadt von Bamberg und dem überwältigenden Dom von Albrecht. Die erste Reise kann ab sofort online gebucht werden.