„boot Düsseldorf 2020“: Leinen los für die weltgrößte Wassersportmesse

Mehr als 25 Prozent aller Besucher sind TaucherFoto: messe.duesseldorf
article inline
 
 
 

Vom 18. bis 26. Januar 2020 heißt es – „Leinen los“ – mit der boot Düsseldorf ins neue Jahrzehnt: Rund 2.000 Aussteller aus mehr als 73 Ländern präsentieren in 17 Messehallen, Spannung, Sport und Spaß für alle Wassersportler – vom Angelhaken bis zur Luxus-Yacht.

Während es draußen noch nass und kalt ist, können sich die Besucher der „boot Düsseldorf“ schon auf die schönste Jahreszeit einstimmen und 360° Wassersport erleben. Sei es die Freizeit am Wasser, auf dem Wasser oder lieber im Wasser zu verbringen, die weltgrößte Wassersportmesse läßt die Herzen aller Wassersport-Fans höher schlagen und präsentiert die neusten Trends.

Segeln ist das Herz des Wassersports
Die Windenergie einzusetzen um ein Segelschiff oder Segelboot in Fahrt zu bringen, ist Klimafreundlich, schont die Gewässer und unsere Umwelt – so hat das Reisen auf Flüssen und Meeren schon vor rund 5.000 Jahren v. Chr. begonnen.
Aus diesem Grund hat die boot Düsseldorf ab 2020 dem Segelsport drei ganze Hallen gewidmet: Jollen und Yachten können die Besucher hautnah entdecken, dazu die neusten Trends und aufregendsten Törns erleben. Alle angehenden Fans des Segelsports erhalten im neuen Bereich „Start Sailing“ wertvolle Tips von Experten und in der „Sailing School“ heißt es für die Kleinen – „Leinen los“!

Die größte Tauchausstellung der Welt
Die boot lädt in die Hallen 11 und 12 ein, zur größten Tauchausstellung der Welt. Mit mehr als 400 Ausstellern aus der Branche gibt es hier alles was ein Taucherherz begehrt. International führende Unternehmen wie Aqua Lung, Mares und Cressi werden sich wieder mit ihrer kompletten Produktpalette präsentieren. Einsteiger und Profi-Taucher finden im „Dive Center“ spannende Filme über exotische Tauchreviere und wertvolle Tipps für Anfänger beim Schnuppertauchen. „Water Pixel World“, hier geben Profis Tipps aus der Unterwasserfotografie und den Umgang mit Videokameras und Drohnen.

Motoryachten
Die neu gestaltete Halle 1 für mittelgroße Motoryachten von 30 bis 60 Fuß (10-20 Meter) ist hell und lichtdurchflutet, sie verkörpert modernste Messearchitektur und bietet den Ausstellern eine hervorragende Präsentation. Hersteller wie Jeanneau, Bénéteau, Bavaria, Sealine oder Greenline sowie die beliebten niederländischen Stahlyachten, wie beispielsweise die Traditionswerft Linssen, werden hier einziehen.

Rückblick auf 50 Jahre boot
Die erste „Internationale Bootsausstellung Düsseldorf“ kurz „boot“ genannt, öffnete am 27. November 1969 mitten im rheinischen Binnenland ihre Tore. Gerade einmal 116 Aussteller aus acht Ländern waren in den Messehallen am Düsseldorfer-Rheinufer an Bord. Insgesamt kamen 34.000 Besucher zur ersten Bootsmesse und waren begeistert von der „boot Düsseldorf“. Schon bald wird die Wassersportmesse zum medialen Anziehungspunkt internationaler Prominenz wie beispielsweise König Carl Gustav und Königin Silvia über Großbritanniens Prinz Edward, Musiklegende Peter Maffay bis Surfstar Björn Dunkerbeck.

40 Jahre „Big Willi“
Aber nicht nur die boot feiert runden Geburtstag. Auch ihr Schiffskran „Big Willi“, benannt nach seinem Paten, dem ehemaligen NRW-Innenminister Willi Weyer, nullt in diesem Jahr. Seit 40 Jahren ist er in Diensten der boot Düsseldorf tätig und hat bisher tausende Boote und Yachten aus den Fluten des Rheins gehoben und auf einen Tieflader abgesetzt, der die kostbare Fracht in die Messehallen transportiert.