Deutsche Bootbauer setzen auf Elektromotoren


 
 
 

Alternative Antriebe werden in der Bootbranche immer gefragter. Doch für die Elektromobilität auf dem Wasser gibt es noch einige Herausforderungen.

Düsseldorf. Elektromobilität setzt sich auch jenseits der Straßen durch. Zu Wasser findet die alternative Antriebsform großen Anhang – das ist in diesem Jahr auch auf der Fachmesse „Boot“ in Düsseldorf spürbar.

Weltweiter Marktführer für elektrische Außenborder ist die Firma Torqeedo. Im vergangenen Jahr machte das Unternehmen einen Umsatz von 25 Millionen Euro. Danach folge laut Torqeedo-Chef Christoph Ballin lange nichts: „Der nächst größere Anbieter fährt gerade einmal zwischen zwei und drei Millionen ein.“

An seinem Stand in der Halle 10 der Messe Düsseldorf drängeln sich neugierige Bootfans um die ausg