Schnäppchen-Kreuzfahrt entpuppt sich als desaströser Horror-Urlaub

Mexiko-Kreuzfahrt für unter 300 Euro endet im Fiasko
Was war Ihr bisher schlimmster Schnäppchen-Urlaub? Stellen Sie sich den vor und ziehen Sie davon nochmal zwei Hotelsterne ab: Das ungefähr beschreibt das Ergebnis unseres Kreuzfahrt-Testes. Dabei klang das Angebot so verlockend: Unter 300 Euro für eine All-Inklusive-Kreuzfahrt an der mexikanischen Pazifikküste mit Luxus-Flair. Warum der Test im Fiasko endete, sehen Sie in der Video-Reportage.
RTL Explosiv-Reporter decken auf
Erschreckend war für unsere RTL-Explosiv-Reporter nicht nur, dass die Kreuzfahrt am Ende mehr als das Doppelte gekostet hat, sondern auch, unter welchen Umständen die Reise vonstatten ging. Versprochen wurde bei der Online-Buchung eine Kabine mit Meeresblick. Die Realität war aber eine andere. Unseren Reportern wurde eine fensterlose Kabine gleich neben dem Maschinenraum zugeteilt – inklusive penetranten Dieselabgasen. Mit gesundheitlichen Folgen: Ein Hustenanfall folgte dem nächsten. Mit wahnwitzigen Ideen versuchte das Personal den Geruch zu übertünchen.
Doch nicht nur das stieß übel auf: Kotzflecken an den Wänden und der dreckige Teppichboden waren Ekel erregend. Auch beim Essen wurden unsere Reporter zuverlässig enttäuscht. Keimfreundliches Essen im Buffet-Restaurant, enormer Steak-Aufschlag im À-la-carte-Restaurant. Und das ist nur eine Auswahl der Dinge, die bei der Horror-Kreuzfahrt schockiert haben.